Analysieren
 
Simulieren
 
Optimieren
 
Automatisch setzen
Automatisches Setzen und Analysieren in Ihrem OnlineCasino
Hauptseite Dokumentation Beispieleinstellungen Download Goodies User-Forum   Bestellen Kontakt
 
Allgemein
Das Hauptprogramm
Erste Schritte
Bedienung
Der FavoritenDialog
Module
PosMarker
Setzer
Permanenz-Limiter
Progressionen
Player-Limiter
Haupt-Module
Permanenzanzeigen
Analysen
Signale
Player
Tools
System
Die Casinos
Casinos
Control-Center
Simulator
Sonstiges
Liste aller Module
UserForum
VersionsHistory
PLAYER
Allgemeines
Übersicht
 
Eigenständige Player
UniversalPlayer
RandomPlayer
PausenClown
PosChanger
EagleFly
Signal-Progression
Incremental
 
Player-Container
Gruppenplayer
Prog-Changer
Fiktiv ON/OFF
GewinnUse
Resetter
Signal ON/OFF
TeamPlayer
StaffelPlayer
 
Zero-Absicherung
 
Modul-ID: 2003   Modul-Typ: Player Vollversion: Mietversion   Kaufverion:  

Dokumentation - Player - PausenClown
Kurzinfo
Einige Casinos haben einen sog. "Setzzwang". Das heißt, man muss irgendetwas setzen, damit man drehen kann, um die neue Zahl zu ermitteln.
Soglange die Player vom RoulettePiloten etwas zu setzen haben, ist alles ok. Aber was ist, wenn alle Player auf ein Signal warten und nicht setzen? Man kann nicht mehr drehen, und das ganze System steht.
Die User helfen sich meist damit, das sie Rot und Schwarz gleichzeitig setzen, um überhaupt etwas zu setzen, und möglichst wenig Verlust zu machen.
Genau diese Aufgabe übernimmt der PausenClown. Sobald kein Player etwas zu setzen hat, tritt er in Aktion. Er übernimmt z.B. das rot/schwarz setzen, oder was immer Sie ihm vorgaben.
Er macht genau das, was sein Name sagt. Er tritt in Aktion wenn die anderen Player Pause haben, also nicht setzen.
Der PausenClown darf nicht innerhalb der Playercontainer eingesetzt werden, sondern muss als eigenständiger Player aktiv sein.
Was setzt der Player?
Der Player besteht aus einem Setzer und einer Progression. Als Setzer kann z.B. manuell gewählt werden um die brühmten rot/schwarz zu setzen, oder Sie nehmen einen anderen, um "dynamischer" zu setzen.
Als Progression kann jede beliebige eingesetzt werden.
Jedoch denken Sie daran, der er nur setzt wenn kein anderer Player setzte, d.h. er bleibt in der aktuellen Progressionstufe, bis er wieder dran ist.

Aufbau
 
Titelleiste
Über die Titelleiste erreichen Sie das FavoritenMenü, das Drag&Drop-Feld, und sie können das Playerfenster hier schließen oder den Player beenden, je nach den Einstellungen.
Bewegen Sie die Maus über die Titelleiste, um zu den zusätzlichen Einstellungen zu gelangen
Iconleiste
Die Iconleiste besteht aus einigen Grundmodulen. Her können Sie die einzelenn Module bearbeiten oder austauschen.
Das Setzfeld legt fest, welche Positionen zu setzen sind
Die Progression gibt vor, welcher Betrag auf die vorgegebenen Positionen gesetzt werden sollen.
Der Playerlimiter legt fest, unter welchen Bedingungen der Player abgeschalten werden soll.
Optionen
Mittels der Optionen können Sie die Arbeitsweise dieses Players genauer einstellen. Mehr infos weiter unten.
Infofeld
Hier sehen Sie, wann der Player als nächstes setzen wird
Statusleiste
Hier kann der Player An- bzw. Ausgeschaltet werden. Auch sehen Sie den aktuellen Kapitalstand

 

Die Optionen
Der PausenClown besitzt kein Signal, da diese Optionen hier vorgeben, wenn er zu setzen hat.
Setzen nach LeerCoups
Bei manchen Casinos muss in jeder Runde etwas gesetzt werden, bei anderen jede 2. Runde usw. Dieser Tatsache trägt diese Option Rechnung.
Sie können hier angeben, nach wie viel LeerCoups (also den Runden in dem kein Player etwas sezte) der PausenClown setzen soll. Geben Sie z.B. eine 3 ein, so setzt er erst, wenn 3x nichts zu setzen war.
Sobald irgend ein Player etwas setzt, beginnt das zählen wieder von vorne und er wartet wieder die genannten 3 Runden ab, ehe er setzt.
Ist diese Option nicht merkiert, so hat diese Einstellung keinen Einfluss und wird nicht beachtet.

Setzen nach Zeit
Gerade in Live-Casinos wird man vom Tisch geschmissen, wenn man innerhalb einer bestimmten Zeit nicht gesetzt hat. Die Angabe der LeerCoups ist meist ungünstig, da man nie weiss, wie lange eine Runde dauert, da dies Stark vom jeweiligem Coupier und den auszuzahlenden Gewinnen abhängt. So kann es sein, das die zeit überschritten wurde, obwohl erst z.b. 3 Coups gefallen sind.
Deshalb ist die Option vorhanden. Sie geben eine bestimmte Zeit in Sekunden vor. Ist diese Abgelaufen ohne das ein Player setzte, so wird der PausenClown das übernehmen und sie bleiben am Tisch

Werden beide Optionen in Kombination gleichzeitig aktiviert, so wird das Ereignis, welches zuerst auftritt den Player auslösen.

Das Infofeld
Im Infofeld können Sie jederzeit ablesen, wann der nächste Satz erfolgen wird. Je nach den Einstellungen geschieht dies nach einer vorher festgelegten Mindestzeit, oder nach einer Anzahl Leerrunden.