Analysieren
 
Simulieren
 
Optimieren
 
Automatisch setzen
Automatisches Setzen und Analysieren in Ihrem OnlineCasino
Hauptseite Dokumentation Beispieleinstellungen Download Goodies User-Forum   Bestellen Kontakt
 
Allgemein
Das Hauptprogramm
Erste Schritte
Bedienung
Der FavoritenDialog
Module
PosMarker
Setzer
Permanenz-Limiter
Progressionen
Player-Limiter
Haupt-Module
Permanenzanzeigen
Analysen
Signale
Player
Tools
System
Die Casinos
Casinos
Control-Center
Simulator
Sonstiges
Liste aller Module
UserForum
VersionsHistory
Signale
Allgemein
Übersicht
 
Module
Abstand
Anzahl
Anzahl Gruppen
Ausbleiber
Counter
Dynamik Ausbleiber
Ecart
Endlos
Favoriten
Figuren
Filter
GesamtKapital
GruppenSignal
Kessel-Muster
KesselVooDoo
Kombi
PosChanger
Position Scan
Relativ
Reset
ReturnKette
Serie
Signalkette
Universal
Wurfweite
 FavRes-Universal 
Modul-ID: 3013   Modul-Typ:Signal Als Vollversion enthalten: Mietversion   Kaufversion:   Preis: 8,00 € Erwerben

Dokumentation - Signale - Dynamik-Ausbleiber
Kurzinfo
Spielt man auf das Ausbleiben einer Chance bzw. man will erst setzen wenn eine Chance X-Mal ausgeblieben ist, in der Hoffnung, das sie bald kommen möge, stellt sich immer wieder die Frage, "Wie lang soll der Ausbleiber sein, bis ich setzen soll".

Natürlich gibt es viele Wege, einen solchen Wert zu ermitteln. Man kann sich Zig-1000 Permanenzen anschauen und sehen, wie es sich mit den Ausbleibern verhält, oder man liest irgendwo Werte und benutzt diese.

Einen anderen Weg beschreitet dieses Sigal. Hier wird der Ausbleiber-Wert, ab dem gesetzt wird dynamisch aus dem Spielverlauf heraus ermittelt. Ob jede Chance für sich seinen eigenen Maximalwert erhält, oder ein Wert für alle Chancen gemeinsam gelten, lässt sich ebendso einstellen, wie der Zeitpunkt, ab dem gesetzt wird.

Da dieses Signal einige Zahlen braucht, dies kann je nach chance bis zu mehreren Hundert sein, empfiehlt sich hier z.b der Permanenzlimiter "Vorlauf".

Da die Auslösende Position oder Positionen als Setzfeld mitgeliefert wird, kann dieses Signal in jedem Player eingesetzt werden, sodaß dieser dann auch auf die entsprechenden Positonen setzen kann.

Die Positionen

In der Iconleiste befndet sich der Posmarker, mit dessen Hilfe Sie festlegen können, auf welche Positionen gespielt werden soll. Ob auf Transplain, Cheval usw. dies können Sie hier festlegen.

Klicken Sie dazu auf das Icon, dadurch öffnet sich der Posmarker. Bestätigen Sie nachdem Sie die gewünchten Positionen ausgewählt haben die Eingabe und das Fenster des Posmarkers schießt sich wieder.

Sollten Sie dieses Signal in einem Player verwenden, sollten Sie evtl. darauf achten, das Sie nur Positionen der gleichen Gruppe verwenden.

Die Permanenz

Welchen Permanenzlimiter Sie benutzen hat entscheidenen Einfluss auf die Daten, die dieses Signal liefert. Denn es macht einen Unterschied, ob Sie z.b. nur die letzten 50 Coups beachten, oder die letzten 500, wenn es um die Ermittlung der Ausbleiber geht.

Es empfiehlt sich hier der Permanenzlimiter "Vorlauf", sodaß dieses Signal erst dann in Aktion trirr, wenn genügend Daten vorhanden sind. Wie lang dieser Vorlauf sein sollte, hängt von den jeweiligen Chancen und ihrem eigenem Beliebe ab.
Entweder wählen Sie den gewünschten Limiter über das Favoritensymbol aus, indem Sie den Mauszeiger darüber bewege, oder Sie ändern die Einstellungen des aktuell gewählten limiters, indem Sie auf das Icon Klicken.

Die Liste
Einen großen Teil der Anzeige nimmt die Liste in Anspruch, die verschiedene Informationen bereit hält. Zum einen finden Sie dort zu jeder Position die aktuellen Ausbleiber und den bisher ermittelten Maixmalen Ausbleiber, der letztendlich bestimmt, wann ein Signal ausgelöst wird.
Dahinter finden Sie den aktuellen Zustand als Farbbalken dargestellt. Beige ist der aktuelle Stand des Ausbleibers. Hellblau ist der Setzwert, wird das Ende dieses Balken erreicht, so wird das Signal ausgelöst.
Dunkelblau ist der Stand des bisher ermittelten maximalen Ausbleibers.
Die Daten werden erst angezeigt, wenn der Permanenzlimiter auch die entsprechenen Zahlen übergibt.
Gemeinsammer Maximalwert

Hier können Sie festlegen, ob jede Position nach ihrem eigenem Maximalwert bewetet wird, oder ob für alle Positonen ein gemeinsammer Maximalwert gilt.

Ist diese Option aktiviert, so wird von allen vorhanden Positionen der höchste Maximalausbleiber ausgesucht, der dann für alle anderen gilt.

Ist diese Option nicht markiert, so wird jede Position für sich behandelt und es wird der, nur dür diese Position ermittelte, Maximalausbleiber verwendet.

Der Offset

Der Offset bestimmt ab wann gesetzt wird. Ist der Wert 0, so wird angefangen zu setzen, wenn der aktuelle Ausbleiber mit dem Maximalem übereinstimmt.
Darüber hinaus können Sie bestimmen, ob der Wert Absolut oder Prozentual angerechnet wird. Bei einem Positiven Wert wird der Offset zum Aktuellem Ausbleiberwert addiert, bei einem Negativen Wert abgezogen.
Haben Sie z.B. einen bisherigen Maximalausbleiber von 60 und tragen dort 10 ein (ohne Prozent zu aktivieren), so wird Signal gegeben, sobald der Aktuelle Ausbleiber den Wert 70 erreicht hat. Markieren Sie dagegen die Prozent-Option, so wird das Signal bei einem Ausbleiberwert von 66 ( 10% von 60 sind 6) ausgelöst. Das gleiche gilt auch für den negativen Bereich, nur das er dementsprechend früher Signal gibt.
Positionen

Hiermit bestimmen Sie, wieviel Positionen aktiv sein müssen, ehe das Signal ausgelöst wird.

Entweder es wird ausgelöst wenn nur eine Position den Maximalwert erreicht hat, oder z.B. es es genau 2 sind usw. Dies hängt ganz von Ihrer Strategie und Ihren Einstellungen ab. Wählen Sie die entsprechende Option wie "gleich", "kleiner gleich" usw. aus und Tragen Sie dahinter den Wert ein.

Das Zeichen "<||>" bedeutet "zwischen" und bedeutet, das erst dann ein Singal ausgelöst wird, wenn sich die Anzahl der "fälligen" Positionen innerhalb der angegeben Werte befindet.

Signal-Reset

Je länger dieses Signal läuft, um so höher werden die Maximalausbleiber, und um so seltener wird er setzen. (dies hängt auch von Ihren Einstellungen ab)
Mit dieser Option haben Sie die Möglichkeit zu sagen "Wenn du 500 Runden kein Signal bekommen hast, dann setze das Signal zurück". Damit beginnt (je nach eingestelltem Permanenzlimiter) die Ermittlung des Maximalen ausbleibers wieder von vorne und die Wahrscheinlichkeit, das bald ein Signal gegeben wird steigt.

Diese Option macht vorallem Sinn, wenn z.B. der externe Reset abgeschalten ist und hat nur eine Bedeutung, wenn Sie einen Permanenzlimiter verwenden der auch ein Reset beinhaltet.

Externer Reset

Wird das Signal in einem Player eingesetzt, so wird dieser, wie generell üblich, nach dem Ende der Progression das Singal zurücksetzen. Dies kann hier hinderlich sein, da er ja über einen längeren Zeitraum die Permanenz beobachten und auswerten soll. Wird immer wieder ein Reset ausgelöst, werden auch immer wieder neue Werte ermittelt, was aber auch seine Vorteile haben kann.

Ist diese Option deaktiviert, so kann der Player dieses Singal nicht zurücksetzen. Dadurch werden sich die Maximalen Ausbleiber immer weiter erhöhen und der Player seltener Setzen, was u.U. auch Sinn machen kann. Da es aber dann dazu kommen kann, das er überhaupt nicht mehr setzt, weil der Höchste Ausbleiber so hoch geworden ist, das er kaum noch erreicht wird, kann die obenstehende Funktion "Signal-Reset" benutzt werden.